[Jugendspieler] Sind die 10% vom Marktwert beim Gehalt Pflicht?

  • Hallo zusammen.


    Eine frage zur übernahme von Jugendspielern in den A-Kader.


    Ich habe einen 14 jährigen Jugendspieler, mit einerm Markwert von ca. 8.000.000 €. Zu genau diesem habe ich eine Frage.


    Eines Vorweg: ich bin ein Fan von Nachhaltigkeit, und aufgrund der Gehaltsregelung von "mindestens 10% vom Marktwert", würde dieser Spieler mein Gehaltsbudget deutlich überschreiten. Vieleicht sieht es in 3 Saisons ja anders aus, kann ich aber zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht von ausgehen.


    Sollte ich den Spieler tatsächlich übernehmen, muss ich ihm wirklich diese 10% zahlen, oder wird der Spieler mit seinem Gehalt aus dem Jugendvertrag Übernommen?


    Denn ich muss ja ganz ehrlich sagen, diese 8.000.000 € ( oder auch mehr ) Ablöse/Ausbildungsentschädigung würden in meiner Kasse hervorragend aussehen. :D:D


    Joker

  • Wenn Du einen Spieler mit 17 Jahren in den A-Kader holst, besitzt der Spieler einen Grundvertrag von 3 Spieltagen mit einem festen Gehalt. Innerhalb von diesen 3 Spieltagen hast Du dann Zeit ihm einen Vertrag zu geben. Wenn Du ihm dann einen Vertrag geben möchtest, musst Du dem Spieler beim Gehalt mindestens die 10% vom Marktwert anbieten, ansonsten kannst Du ihm den Vertrag gar nicht erst vorlegen - das gilt bei allen Spielern. :)

    banner.jpg zipfel.png zipfel.png zipfel.png


    CF London United ★ FC Mountain Devils Lausanne

  • 1. Warte erstmal ab, ob der Spieler überhaupt bleibt, bis er 17 ist.
    2. Wenn der Spieler so gut ist, kannst Du ihn, wenn er 16 ist, auf "kann gehen" setzen und dürftest ein paar Angebote für ihn bekommen. Vielleicht sogar über Marktwert.
    3. Wenn er mit 17 in Deinen Kader kommt, dürfte er erstmal so um die 180000€ verdienen und 3 Spieltage Vertrag haben. Wenn 2 Spieltage rum sind, kannst Du ihn wieder in die Jugend schieben und erneut in den A-Kader holen. Dann hast Du wieder 3 Spieltage Zeit zum Verkaufen.