Spielminuten & Abwertung sowie Talentgewinnung

  • Hi in die Runde,


    damit das nicht die Ankündigung verstopft und der eine oder andere Mitbewerber daher sich selbst das Hirn zerlegen darf, hier die Beispiele und die finale Klarheit zu diesen Dingen, die aus v1.2 auch in v3 übernommen werden.


    Spielminuten – diese zählen für die Gesamtbetrachtung der Leistung eines Spielers in der Saison (um auf die 1.620 Minuten mind. zu kommen; entspricht 18 Spielen):

    Liga + nat. Pokal + int. Pokal + Friendly + Supercup + Relegation


    Ich weise darauf hin, dass es Spielerverträge (im RL) gibt, die mind. (!) 20 Einsätze fordern. Ich könnte die Grenze also höher ansetzen.


    Sollte es Abweichungen in der Spielerakte geben - davon gehe ich aus -, so liegt dies am Nachziehen von Spielminuten zu einem späteren Zeitpunkt (bspw. Relegation). Wichtig ist, was die Saisonumstellung berücksichtigt; die sind gerade genannt worden.


    Beim Marktwert zählen (seht ihr nirgends, sei aber mal erwähnt):

    Historie Liga + Historie nat. Pokal + Historie int. Pokal + Historie Länderspiele


    Gut ... neu ist jetzt, dass 17- und 18jährige nicht mehr abgewertet werden, wenn die Spielminuten nicht erreicht sind. Ich weiß, dass einige Manager jetzt erst recht utopische Zahlen bei Transfers fordern werden, da man ja nun problemloser so einen Spieler verlustfrei durch eine SU füttern kann. Denkt an meine Worte: ich habe ein zweischneidiges Schwert geschmiedet.


    Für alle anderen Spieler (19+) gilt die 1.620 als Grenze. Wer diese überschreitet, hat nichts zu befürchten (obwohl die Abzüge lächerlich sind).



    Talentgewinnung

    Vor einigen Wochen blätterte ich durch mein Büchlein für flinke Notizen zum Game. Und als Verein im Unterhaus biste eben gekniffen mit der fixen Höhe an Spielminuten, die benötigt war, um beim betroffenen Spieler das Talent anzuheben. Diese Grenze war gerade mal für international spielende Clubs erreichbar - und das nur schwer.


    Ich änderte nun bereits das Prinzip: jeder Club kann nun Talente anheben. Auch führt dies weiterhin über Spielminuten, aber eben nicht mehr über eine feste Grenze. Jeder Club hat ein anderes Pensum. Der eine Club (A) spielt Liga und seine Friendlies. Ein anderer Club (B) spielt Liga, Friendlies, international sowie national und vielleicht noch die Relegation (hehe). Beide sind in der Lage, Talente anzuheben - hier das Beispiel. Doch bevor es los geht: die Grenze ist wieder unverschämt hoch und schwer zu erreichen!

    Club A ... (Liga 4)

    ... kommt auf 34 x 90 (Liga) + 12 * 90 (Friendlies). Entspricht: 3.060 + 1.080 Minuten

    ... ein Spieler kann maximal auf 4.140 Minuten kommen.


    Club B ... (Liga 1)

    ... kommt auf 34 x 90 (Liga) + 12 * 90 (Friendlies). Entspricht: 3.060 + 1.080 Minuten

    ... spielt mind. 10 Gruppenspiele international (900 Minuten)

    ... spielt N Runden xxl Pokal (wir nehmen mal 3 Runden an: 270 Minuten)

    ... ein Spieler kann hier auf 5.310 Minuten kommen.


    Die Spieler sind nun insofern gleich berechtigt: Beide müssen prozentual ein hohes Maß an Leistung in Kauf nehmen, um ein Talent aufgewertet zu bekommen. Je höher die Liga, umso schwieriger wird's - also umso höher die Prozentzahl für ein höheres Talent. Damit verschaffe ich den unteren Ligen einen zu verfolgenden Ansatz - denn aktuell ist der TRFM so bescheuert, weil es Leute gibt, die nach Talent einkaufen. Hey, kleine Clubs da unten ... NUTZT DAS! :lol:


    Club A Spieler bräuchten nun mehr als 3.800 Minuten.

    Club B Spieler bräuchten nun mehr als 5.000 Minuten.


    Folgende Partien gelten als "Bonus" (werden also nicht vorab einkalkuliert als mögliche Spielminute):

    - das erreichte Finale des xxl Pokals

    - alle KO-Spiele im int. Pokal

    - der Supercup

    - die Relegation


    Und? Na, wo sind die schlimmen Finger meines Games mit ihren schrägen Ideen?


    "Ja, aber da kann ich ja kurz vor Saisonschluss eine Ausleihe machen und den Spieler in eine Liga schicken, wo er für seine Spielminuten die Talentaufwertung bekommt."

    Verleihspieler sind von einer Talentzugewinnung durchweg ausgeschlossen.


    "Und Transfers?"

    ... der Pfeil liegt noch im Köcher – namentlich: unwahrscheinliche Rückkehr zu einem Club, bei dem er schon mal gespielt hat. Hier würde wohl nun jeder Pizarro nennen, oder? Ja, aber der entspricht nicht der Norm. Der Pizza ist speziell.


    "Und Zwischenstation woanders und dann zu einem anderen Club?"

    Da haben wir doch die schöne Regel "Eigentransfer über Mittelsmann", nicht wahr? Greift ... alle Clubs gehen in Luft auf und verlassen das Spiel auf Dauer.


    So ... genug Text. Aber damit können jetzt alle (!) Talente schmieden.


    Grüße.

    1_1.png


    Amtierender Nationaltrainer der Volksrepublik China.


    „Der kaut doch schon die Bohnen und gießt heißes Wasser lediglich nach!“

    -- Kaffeespenden sind sehr willkommen!

  • Wie sieht den das Beispiel der Talentgewinnung für einen 1. Ligisten ohne internationale Beteiligung aus?

    Oder einen 2. Ligisten?


    These 1. Ligisten:

    34x90 + 12x90 + 3x90 = 4410 Minuten erreichbar, also 4145 Minuten ?


    2. Ligisten keine Ahnung ob und in wie weit da der xxl Pokal gewertet wird. 3 Runden sind schon weit.


    Finde diese Lösung äußerst interessant und sehr fair.


    P.S.: im Durchschnitt spielst du allerdings ein Spiel 92 Minuten. Sind immerhin auch 92 Minuten bei 46 (34 Lig, 12 FS) Spielen :spiteful:

    Da kann man also ziemlich genau ein verpasstes Spiel im Laufe der Saison aufholen.

    Edited 3 times, last by Fofcom ().

  • Ich will gar nicht ins Detail gehen ... die Ligen sind abgestuft - je tiefer, umso weniger Minuten via Prozent erforderlich. Aber keine Bange: immer noch sehr hoch!


    Und das Script schaut, wie weit Du im Pokal warst - die "3" ist kein Festwert. Spielst Du nicht, stehen diese Minuten auch nicht an. Dann wären es 34 * 90 Minuten + Friendlies.


    Dinge wie Nachspielzeit etc. sind bewusst außen vor. Damit man eben Pufferräume hat.


    Ja, fair ... ganz wichtig.

    1_1.png


    Amtierender Nationaltrainer der Volksrepublik China.


    „Der kaut doch schon die Bohnen und gießt heißes Wasser lediglich nach!“

    -- Kaffeespenden sind sehr willkommen!

  • Ok, also wird geschaut auf wie viele Spiele der jeweilige Club kommt und davon dann entsprechend der Ligazugehörigkeit eben die Prozent.


    Heißt bei XXL Finale wären es 6 Spiele die dort berücksichtigt werden + Liga + FS.

    Alternativ beim Ausscheiden in Runde 1 eben 1 + Liga + FS = 100%


    Verstanden :thumbsup:

  • Freut mich, dass ich helfen konnte. Das macht mich zwar nicht zu einem „Zivi“ (Kurzform: Zivildienstleistender), aber ich helfe immer gern. :vain:

    1_1.png


    Amtierender Nationaltrainer der Volksrepublik China.


    „Der kaut doch schon die Bohnen und gießt heißes Wasser lediglich nach!“

    -- Kaffeespenden sind sehr willkommen!

  • Spielerabwertung entschärft

    Entsprechend meiner kürzlichen Ankündigung - hier die Tat: 17- und 18jährige Spieler sind von der Spielerabwertung bei Saisonumstellung vollständig ausgeschlossen. Ich verspreche mir auf diese Weise mehr kurzfristige Transfers aus den Jugendabteilungen - auch zu späteren Momenten einer Saison. Dies gilt mit sofortiger Wirkung.

    Vielleicht könnte man in dem Zusammenhang auch darüber nachdenken, das LN für 17- und 18-jährige Jugendspieler sozusagen "einzufrieren". Das ist so gemeint, dass ein 17- oder 18-jähriger Spieler, der aus der Jugendabteilung eines Vereins in den A-Kader gezogen und dann direkt verkauft wird, das LN 0.8 auch zu seinem neuen Verein mitnimmt, egal aus welcher Liga er kommt und in welche Liga er wechselt.


    Bisher ist es ja so, dass es sich bzgl. LN und damit auch bzgl. der effektiven Stärke für unterklassige Vereine positiv, für oberklassige aber negativ auswirkt. Holt ein Viertligist einen 17-jährigen Jugi von einem Erstligisten, kommt der Spieler mit LN 1.4 bei ihm an. Holt aber ein Erstligist einen solchen Jugi von einem Viertligisten, dann hat der nur noch LN 0.2 - das macht Jugis aus unteren Ligen für oberklassige Vereine m.E. uninteressant, da es sehr lange dauert, das auszugleichen.

    1_7142.png    8_1621.png

    Edited once, last by Internett ().

  • Siehe bspw. HIER :)


    Da ja nichts Gegenteiliges erwähnt wurde, gehe ich davon aus das es auch dabei bleibt dass ein riesiges Talent "angeboren" ist.

    banner.jpg zipfel.png zipfel.png zipfel.png


    CF London United ★ FC Mountain Devils Lausanne

  • Luxusproblem :thumbsup:


    Ich finde es vor allem für mittlere Talente genial. Wertet diese Spieler auf und so beigt vielleicht auch mal eine Vertragsverlängerung dieser Jungs etwas positives, außer erhöhte Kosten :vain:

  • Benennst du auch noch die Minuten bezüglich des Downgrades?

    Wo bleibt denn dann mein Kim'scher Spaß?


    Ich habe mich außerdem gestern noch mit unserem CM ausgetauscht - da entstand noch eine finstere Erweiterung für die Talentabwertung. Ich schaue mir das an ... ziehe es u. U. über das kommende, lange (und hoch verdiente - aus meiner Sicht) Wochenende nach. :spiteful:



    EDIT: Heißt also im Klartext - nein, ich sage keine Zahl (geht nicht, weil prozentual an das Spielaufkommenden des Clubs - das ist individuell) UND ihr sollt die Jungs spielen lassen. Nicht horten, verstecken und auf der Bank und schlimmer schmoren lassen. Ein Spieler will spielen ... !!!

    1_1.png


    Amtierender Nationaltrainer der Volksrepublik China.


    „Der kaut doch schon die Bohnen und gießt heißes Wasser lediglich nach!“

    -- Kaffeespenden sind sehr willkommen!

  • SteelWheel :

    Lass mich raten. Die Talentabwertung betrifft dann auch Jugendspieler in der Jugendabteilung.

    Die hören dann nicht von einem auf den anderen Tag auf und so geht möglicherweise ein großes Talent verloren wie bisher, nein die können auch über Nacht eine Talentabwertung erfahren. Und zack hat man dann keinen Jugi mit riesigem Talent mehr in seiner Jugendabteilung, sondern nur noch einen mit Talent groß.


    Bisher waren die Jugis in der Jugendabteilung ja von einer Abwertung ja geschützt. Die einzige Weise ein Talent aus der Jugendabteilung zu verlieren war die, dass der Jugi aufhörte.


    Was ich in Punkto Talentabwertung unfair finde, ist dass Du das Wissen, wieviel Spielminuten ein Spieler braucht, um keine Talentabwertung zu erfahren, exclusiv für dich hast. Ich war von den bisher üblichen 1620 Minuten ausgegangen, aber das ist wohl dann nicht richtig.

  • Lass mich raten.

    Sorry, falsch geraten. Denn wie kommen die dort an Spielminuten?


    Ich war von den bisher üblichen 1620 Minuten (Anmerkung: bei Talentabwertung)

    Um Himmels Willen!!! Es ist VIEL weniger. Mischt nicht Talentabwertung und Stärkereduzierung - die sind getrennt voneinander. Heißt also, dass Du viel weniger Spielminuten brauchst, um keine Talentabwertung zu bekommen mit einem Spieler; quasi ein Mindesteinsatz (in %) für einen Spieler. Und ich bin mir sehr sicher, dass in der Ankündigung diese wenigen Spielminuten auch als "wenig Einsatzzeit" erwähnt sind.



    unfair ... exclusiv für dich

    Das stimmt - es ist für mich exklusiv. Ich werde hier nicht Serienmeister und habe mit Titelkämpfen meist gar nichts zu tun. Ich habe sogar noch mehr Exklusivwissen um mein eigenens Produkt. Das ist nicht unfair - das ist schlichtweg meiner Position als Anbieter geschuldet. ;)



    EDIT: Da isses ...

    Keine Bange - der Wert ist nicht hoch angesetzt ...

    1_1.png


    Amtierender Nationaltrainer der Volksrepublik China.


    „Der kaut doch schon die Bohnen und gießt heißes Wasser lediglich nach!“

    -- Kaffeespenden sind sehr willkommen!

  • Grundsätzlich eine nette Idee. Ich möchte auch gar nicht den Spielverderber spielen, denn es macht schon Sinn, dass - besonders junge - Talente spielen müssen, um sich entscheidend weiter zu entwickeln. Training alleine reicht dort nicht.


    Allerdings ist schon so, dass junge hochveranlangte Spieler, die den Durchbruch nicht schafften, weil sie zu lange verletzt waren, beim falschen Verein lange auf der Bank saßen oder zu spät zum Topklub gingen o.ä. ihre spielerische Klasse nie ganz verlieren. Sie lassen sie auch im späteren Verlauf der Karriere immer mal wieder aufblitzen und man sieht Ihnen an, dass sie mehr aus ihrer Karriere hätten machen können.


    Zugegeben, in der Realität gibt es keinen objektiven Wert des Talents - dennoch würde ich mich dafür aussprechen, dass ein bspw. riesiges Talent nicht unter "mittel" fallen könnte. Ein großes bspw. nicht unter "klein".


    Denn erstmal sind die Talente nur Versprechungen auf eine zukünftige Entwicklung bei optimaler Gestaltung. Allerdings zeichnen sich diese Spieler in der Realität eben auch dadurch aus, dass sie einfach ein gewisses Gespür für die Dynamik und die Situation des Spiels besitzen, diese Dinge, die sie u.a. von den Durchschnittskickern unterscheiden, kann ihnen niemand nehmen.


    Ich würde allerdings vermuten - analog zu der Torjägerkrone - das dies spielseitig nur unter großen Anstrengungen überhaupt möglich wäre, oder?

  • Kurz: "Nie unter Talent x fallen" ist aber sowas von Watte ... :dead: ... und es hat sich vorher (zig Saisons) nie jemand darüber beschwert, dass man aus jedem (!) Spieler ein anderes Talent formen konnte. Jetzt kommt das logische Gegenstück (die Abwertung, wenn nicht zumindest etwas Einsatzzeit) und der Ruf nach Absicherung wird laut.


    Kurzum: Es ist und bleibt ein Spiel. Hier muss es gegensätzliche Situationen geben. Ob die dann in der Realität zu finden sind, ist mir fürs Balancing der jeweiligen Bereiche in erster Instanz egal.


    Und wenn ich überlege, was aus dem TRFM geworden ist und wie lächerlich die Managerinnen und Manager das Talent betonen, wenn es um einen Transfer geht (oder man den Preis drücken will, weil bspw. nur "groß" und nicht "riesig"). Das ist lustig ... aber der falsche Ansatz. Also stelle ich mit der ABWERTUNG klar, dass ihr damit auf dem Holzweg seid (schon sehr lange übrigens) rund um Forderungen (das Talent des Spielers ist längst im Marktwert berücksichtigt).


    Gestern kam auch von mir die Idee, dem Vereinspräsidenten erstmals in der Geschichte eine logische KI zu geben. Einer, der dann den Finger drauf legt und sagt, "ey, für das Geld bekommste 4 Spieler - nicht nur den einen!" Nein, bitte keine Debatte jetzt über den Präsi ... das kam nur als Einwurf auf, um die UNREALISTISCHEN Geldbewegungen für Transfers einzudämmen.

    1_1.png


    Amtierender Nationaltrainer der Volksrepublik China.


    „Der kaut doch schon die Bohnen und gießt heißes Wasser lediglich nach!“

    -- Kaffeespenden sind sehr willkommen!

  • Gähn, ich würde mich in Zukunft wirklich freuen, wenn man inhaltlich vernünftig diskutieren könnte, ohne jederzeit mit dem "Wattehammer" zu kommen. Ich denke ich habe meine These inhaltlich an der Realität untermauert.


    Das Argument des Balancing kann ich durchaus verstehen.

    Ich möchte als Gedankengang noch einwerfen, dass es zwar nicht um das jeweilige Talent eines Spielers geht, wohl aber ist die Entwicklung von Spielern eine der spannendsten Sachen einen Fussballmanagers. Insofern sind niedrige Talent nur sehr bedingt spannend!

  • "Wattehammer" - macht mich das nicht irgendwie zu Thor? Verdammt, bin ich hipp ... :thumbsup:


    Du hast gerade eine vollumfängliche Ausführung bekommen, was dahinter steckt. Hinzu kommt ...

    Kurzum: Es ist und bleibt ein Spiel. Hier muss es gegensätzliche Situationen geben. Ob die dann in der Realität zu finden sind, ist mir fürs Balancing der jeweiligen Bereiche in erster Instanz egal.

    Da zieht kein "Ja, aber ...". Da wird auch nicht diskutiert, um es anders zu bekommen ("in Watte" bspw.). Ich nehme solche Anregungen zur Kenntnis, beantworte diese und Ende.

    Und was ist so schlimm an der Abwertung? Dann fängste Dir halt mal eine Abwertung ein – und nächste Saison spielste mit dem komplett durch und der bekommt eine Aufwertung. Eine Abwertung klammert nämlich keine zukünftigen Aufwertungen aus. Der einzige Haken (für Dich): Du musst mit dem Mann arbeiten; sprich: Einsatzzeiten!


    Und wie verhindert man die Abwertung? Mit einem Mindestmaß an Einsatzzeiten. Einfach den Spieler in Partien einsetzen - fertig. Das ist kein "oh, der ist jetzt fällig"-Prinzip per Zufall. Es basiert auf Deinen Entscheidungen als Manager.


    Und an Dich: Wenn Du vernünftig diskutieren würdest wollen, gäbe es keine Spitzen wie "gähn", "nur unter großen Anstrengungen" etc. :growup: Das ist mir dann auch irgendwann zu blöd.

    1_1.png


    Amtierender Nationaltrainer der Volksrepublik China.


    „Der kaut doch schon die Bohnen und gießt heißes Wasser lediglich nach!“

    -- Kaffeespenden sind sehr willkommen!

  • Quote

    Wenn Du vernünftig diskutieren würdest wollen, gäbe es keine Spitzen wie "gähn", "nur unter großen Anstrengungen" etc.

    Dann hat meine Replik ihr Ziel nicht verfehlt, sehr schön. Ich bitte nur darum die Kausalität nicht zu vergessen!

    Wenn ich mich aber im Forum informiere, deine Aussagen betreffend der Torjägerkanone mir also bekannt sind, ich nicht einfach unwissend hier rumholze und nach einer Analogie frage, die ich als Laie hier sehe, dann wird mir das ernsthaft um die Ohren gehauen? DAS macht mich dann doch stuzig - ich werde dies in Zukunft also berücksichtigen müssen.


    Warum eine Analogie? Ganz einfach, wenn das riesige Talent eines Spieler angeboren ist, dann wäre es nur konsequent, wenn er dieses Talent irgendwann auch wieder erreichen könnte. Entgegen allen anderen. Also müsste hier spielseitig ein Vermerk her, der das dann berücksichtigt. Ein ähnlicher Vorgang wie bei den Torjägern. Konsequent deshalb, weil Talente ja quasi angeboren sind und man eine Begabung für etwas schlecht verlernen kann.


    So sehr ich es auch schätze, dass du sehr viel Zeit im Forum investierst und man regelmäßig Feedback bekommt, fühle ich mich dann doch etwas bevormundet und nicht ernst genommen, wenn ich deine Veränderungen im Großen und Ganzen zwar begrüße, nur innerhalb dessen Anmerkungen und Ideen zu Details habe. Da bringt mir eine Belehrung der Gesamtsituation ehrlich wenig, zumal ich das nie zur Disposition oder zum Thema gemacht oder irgendwelche Dinge gefordert habe.


    Inwiefern allerdings Talent eines Spielers bereits im Marktwert eingespeist ist, sehe ich tatsächlich nicht. Eine grobe Überprüfung hat soeben ergeben, dass diese Differenz so dermaßen marginal ist, dass es total zu vernachlässigen ist:

    Bsp: Zwei 15 Jährige Jugis: Riesig/Klein normal/robust 3,57/3,55 RM/T 272.500€/268.000€


    Edit 13:02 Uhr:

    Ja, ich bin wohlwollend davon ausgegangen, dass auch alle anderen Werte der Spieler in den MW einfließen - insofern ist mir natürlich bekannt das es schwer wird Spieler überhaut miteinander zu vergleichen. Und nein, niemand hat eine Offenlegung gefordert. Allerdings scheint mir wie gesagt das Talent dann deutlich zu wenig gewichtet zu werden - wenn man sich anguckt, wie sich diese Spieler im Verhältnis pro Saison entwickeln können. Nach einem 4-Jahresvertrag wäre der Stärkeunterschied groß und das bei einen minimal erhöhten MW und der Summen die schnell verfügbar sind...


    Quote

    Wie man etwas in einen Topf wirft (:dash:), um ein völlig falsches Bild zu erzeugen

    Genau deshalb stellte ich dies anfänglich als Frage in den Raum. Eben um keine Falschinformationen zu verbreiten und gab den Hinweis auf mein Laienwissen... Schließlich müsste das Spiel eben die ehemaligen Talente mitprotokollieren. Warum du diese Vorwürfe nun konstruierst ist mir schleierhaft. Aber du hast natürlich Recht, bevor das ausartet werde ich mich hier einfach zurückziehen.

    Edited 2 times, last by fidelorama: Einwand zu Protokoll gegeben ().

  • Kaum hat die Medaille auch eine Negativseite, ist es wieder "unfair" einfach mal jeden Spieler etwas einsetzen und wenn ein Downgrade kommen sollte, dann weiß man eben für sich, dass es zu wenig war, denn Leute: Ich bitte euch. Ich habe als Erstligaaufsteiger zwei Spieler mit 3,x GS und Talent riesig und alle beide werden auf ihre Minuten kommen und wenn es nur über die irrelevanten (irrelevant bzgl. des Ergebnisses) FS ist. :vain:


    Eins kann ich euch versichern: In den fast zehn (!) Jahren, die ich nun hier bin, stand Sascha immer zu seinem Wort und wenn er sagt die Zahl ist nicht hoch, dann wird er auch keine 1000+ Minuten verlangen.

  • Quote

    Kaum hat die Medaille auch eine Negativseite, ist es wieder "unfair" einfach mal jeden Spieler etwas einsetzen

    Bisher hat sich öffentlich auch niemand darüber beschwert. Insofern ziemlicher Kaltstart deines Beitrags ;-)

  • @fidelorama : Gab es nicht? Soso ...

    Was ich in Punkto Talentabwertung unfair finde, ist dass Du das Wissen, wieviel Spielminuten ein Spieler braucht, um keine Talentabwertung zu erfahren, exclusiv für dich hast. Ich war von den bisher üblichen 1620 Minuten ausgegangen, aber das ist wohl dann nicht richtig.

  • Ein Vermerk. Ein ähnlicher Vorgang wie bei den Torjägern.

    Wie man etwas in einen Topf wirft (:dash:), um ein völlig falsches Bild zu erzeugen - im Moment bin ich echt froh, dass hier gar nicht mehr so viele Forenleser präsent sind. Aber diesen unterschwelligen Mist praktizierst Du bitte woanders. Denn hierfür ist mir meine Zeit im Forum echt zu schade. Lies Dir nochmals aufmerksam durch, warum an der Vergabe der Torjägerkanone nichts geändert wird (und ich das eher entnehmen würde als auszubauen)! Aber es würde nichts bringen (kein Vorwurf!). Dir fehlt Einsicht in das technische Konstrukt von diesem Dingen namens "xxl". Wenn Du mir und meinen Ausführungen/Begründungen keinen Glauben schenken willst, dann lässt Du es einfach. Damit hab ich gar kein Problem. Aber so unsinnige Hülsen ...


    Analogie? Bitte, dann beherzige, was Du von mir jeweils dazu hörst oder liest, mische es nicht unsinniger Weise oder lege Themen zusammen, die miteinander gar nichts zu schaffen haben. Aber da war ja wieder das mit "ein Feld", nicht wahr? :facepalm:


    Und was Deine angesprochene Kausalität anbelangt: oh ja ... definitiv, liebes fidelorama!


    Kürzen wir ab, denn das Wetter ist toll, Deine und meine Zeit ist limitiert: Es geht nun in beide Richtung mit dem Talent. Und mit Teil 2 (s. „Ankündigungen“) mache ich sogar noch eine Schippe mehr drauf (in Kürze). Ich speichere für so einen nebensächlichen Wert wie das Talent kein "muss wieder da hin können" und mit Sicherheit kein "kann nur bis da runter". Punkt.


    Der Vergleich Deiner beiden Spieler ist auch wieder ... semi-gut. Alle von Dir nur dort nun aufgeführten Angaben werden unterschiedlich gewichtet (Position, Stärke, Alter, Talent, Spezialisierungen usw.). So einfach kannst Du Spieler hier nicht vergleichen – mehr will ich damit nicht sagen. Und nein, wie der Marktwert sich berechnet, wird ebenfalls wieder nicht offengelegt. Hier greift wieder, was ich zum Mw und seinen Berechnungen immer sagte (im Forum dürfte man per Suche fündig werden).


    HSV1887 Schreib das nicht in zu großen Lettern - nachher sind die Leute enttäuscht, dass es deutlich weniger Abwertungen gibt als man hier jetzt schon als volle Hose riechen kann. :pillepalle: Warum kommt wohl "Teil 2" (was übrigens logisch hergeleitet ist nach solchen Verletzungen; da kann der Körper nicht mehr)? Und anstatt "managen" (also ob eine Abwertung ein Lizenzentzug wäre :shokking3:), will man Sicherheiten. :JC_wonky: Aber echt? Zehn Jahre schon ... ?! Uff. :Cherna-oldgamer:

    1_1.png


    Amtierender Nationaltrainer der Volksrepublik China.


    „Der kaut doch schon die Bohnen und gießt heißes Wasser lediglich nach!“

    -- Kaffeespenden sind sehr willkommen!