Posts by Henk Holland

    Hey Sascha,


    ich möchte Dich darauf aufmerksam machen, dass seit ca. einer Woche der Porsche-Aktienkurs als "nicht handelbar" gekennzeichnet wird, die übrigen Werte sind davon nicht betroffen. Tatsächlich gibt es im Handel mit Porsche Aktien allerdings keine Beschränkung.

    Hey Sascha, das Problem besteht leider nach wie vor. Keine Chance mich anzumelden oder ein eigenes Turnier einzurichten.. Entgegen Deinen Erwartungen, siehe oben, starteten die betroffenen Turniere am 03.11.23 nicht.

    Guten Tag Sascha,

    am Tag der Zeitumstellung hätte ein von mir initiiertes TC Cup Turnier starten sollen. Dass es nicht startete stört mich nicht, jedoch ist ärgerlich, dass ich seitdem "geblockt" bin, da Neuanmeldungen mit "nicht möglich, da Veranstalter/Teilnehmer bei diesem oder anderem Turnier" quittiert werden.

    Würdest Du das bitte einmal prüfen.

    Chapeau Piano Paul!

    Sollte dein schottischer Klub Deine Ersterfahrung mit fxxl sein, so hast Du sehr schnell das verbesserungswürdige Potenzial in diesem Spiel erkannt.

    Lasse mich als "alter Hase" in diesem Spiel einige Aspekte zu Deinen Zeilen hinzufügen.

    Der Spielleitung (kurz SPL) waren über einen langen Zeitraum die überhöhten Ablösesummen, speziell bei Jugis, ein "Dorn im Auge". Es gab mehrfache Appelle an die User um Mäßigung, bewirkt haben Sie jedoch nichts. Um diesen Killertransfers (Wortwahl der SPL) Einhalt zu gebieten, wurden dann vor 2 bis 3 Spielzeiten die von Dir, Piano Paul, treffend beschriebenen "Lösungen" den Usern aufoktroyiert.

    Allerdings hat diese Maßnahme, das ist jetzt feststellbar, keineswegs zur Deckelung der Ablösesummen geführt, nach wie vor bieten Vereine, die die finanziellen Möglichkeiten haben, die sie im Übrigen nicht ergaunert, sondern durch geschicktes Management erwirtschaftet haben, für einen 5xxer Jugi TW 50 Mio. (der z. Zt. Höchstbietende bin ich)

    Leider mag die SPL bis dato jedoch nicht eingestehen, dass die Bestrafung durch Jugendsperren und sinkender Fanbeliebtheit ein Irrweg war, der eben keine Senkung der Ablösesummen brachte.

    Ich für meinen Teil könnte mit einer Laissez faire Lösung leben. Jeder User in diesem Spiel hat die gleichen Möglichkeiten, durch geschicktes Management seinen Klub dorthin zu bringen, wo er ihn gerne sehen möchte.

    Ziel der eingeführten Jugendsperren und der rapide sinkenden Fanbeliebtheit war es doch, die Killertransfers (Zitat SPL) zu verhindern, d. h., die überhöhten Ablösesummen zu minimieren.

    Jetzt, gefühlt 3 Spielzeiten später, sollte die SPL eingestehen, dass das Ziel nicht erreicht wurde. Nach wie vor werden Jugis, was gerade jetzt zur Saisonumstellung zu beobachten war, teilweise für mehr als 8.000 % des MW gehandelt. Ja, auch ich kaufe "riesige" Jugis nach wie vor zu Preisen, die die SPL als Killertransfers bezeichnet. Dass zu viel Geld im Spiel ist, wie Du Raxxon schreibst, glaube ich nicht. Der Jugi, der jetzt für ein vielfaches des MW gekauft wird, hat ja nach x Spielzeiten durch die Spielerentwicklung diesen MW tatsächlich erreicht, zu dem er als Jugi gehandelt wurde.

    Wäre es nicht besser, die jetzige Regelung mit den Jugendsperren und der sinkenden Fanbeliebtheit gänzlich aufzuheben, und stattdessen ein System zu finden, welches tatsächlich die Killertransfers eindämmt.

    Mein Vorschlag geht in die Richtung, dass der Nutznießer des KIllertransfers, also der Käufer, eine Art "Übertransfer-Steuer" zahlen muss.
    Ein Beispiel: ich kaufe einen Jugi, der einen MW von 1 Mio. hat für den 80fachen Preis des MW, also für 80 Mio, dann sind das 8.000 % über MW. Jetzt muss ich z. Bsp. zusätzlich zur Ablöse von 80 Mio eine "Übertransfer-Steuer" in Höhe von 50 Mio zahlen, das wären dann 5000 € für jeden Prozentpunkt, der den MW übersteigt. Hier könnte auch eine progressive Staffelung eingebaut werden, je höher über MW, desto höher der Prozentsatz der Steuer.

    Ich bin überzeugt, dass durch eine solche "Strafzahlung" die hohen Transfersummen wenn nicht gänzlich unterbunden, so doch in der Höhe eingedämmt werden.

    Parallel kann die SPL das jetzt gültige Verfahren mit den Jugendsperren und der sinkenden Fanbeliebtheit einstampfen.

    Wegen eines möglichen Transferstoßes erstatte ich SELBSTANZEIGE

    Zum Sachverhalt:

    Bei meinem spanischen Klub PSV Vollpfosten habe ich die beabsichtigte Vertragsverlängerung bei dem IV Kazantsev total verpeilt, so dass der Spieler heute Mittag auf den Bazar wanderte. (shit happens)

    Da mir dieser Spieler aber wichtig ist und ich ihn gerne wieder im Team sehen wollte, habe ich heute Abend ein Gebot bei Faruk abgegeben. Allerdings habe ich dieses Gebot, in der Annahme ich sei bei PSV Vollpfosten eingeloggt, stattdessen über meinen deutschen Klub Ajax Gurkentruppe abgegeben, z. Zt. bin ich Höchstbietender bei noch 2 Tagen Laufzeit.

    Sollte ich nicht überboten werden, würde der Spieler meinem deutschen Klub zugeteilt werden, was dann gemäß fxxl-Statuten ein verbotener Eigentransfer wäre.

    Meine Frage an die SPL: wie kann ich dieses Mißgeschick heilen, ohne sanktioniert zu werden?

    Guten Tag Silencer,

    als "Alt-fxxl User" heiße ich Dich in diesem Spiel herzlich willkommen, glaube auch, im Namen vieler Kollegen sprechen zu dürfen. Gerne stehe(n) ich/wir Dir für Hilfestellungen mit Rat zur Seite.

    Solltest Du den Wunsch nach Erträgen aus Freundschaftsspielen haben, melde Dich einfach per persönlicher Nachricht bei mir. Ich bin nicht weiter von Dir als ein Mausklick entfernt.

    Habe eine schöne Zeit bei fxxl.

    Mir ist aufgefallen, dass in D in der Oberliga D seit kurzer Zeit ein Verein "Klimaklebertot" registriert ist.

    Auch wenn bei der Namensgebung der Klubs weitestgehende Freiheiten vorliegen, so scheint mir "Klimaklebertot" doch fernab des guten Geschmacks zu liegen, assoziiert dieser Name doch eine Begrifflichkeit, die mit §3 der fxxl AGB nicht in Einklang zu bringen ist.

    Vielleicht bittet die SPL den User um Korrektur des Vereinsnamens.

    Guten Tag Sascha,

    ich habe eine Bitte:

    Würdest Du, anders als bei der jetzt beendeten Saison, das Zeitfenster der Saisonumstellung mit einer Frist von x Tagen ankündigen. Somit haben Manager Gelegenheit, z. Bsp. Gelder für fällige Transferzahlungen rechtzeitig dem Bankkonto zuzuführen.

    Guten Tag Sascha,

    ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass hier mit zweierlei Maß gemessen wird.

    Es gab in der Vergangenheit eindeutige Regelverstöße, z. Bsp. den Transfer von Spielern, die vorher bei manageridentischen Klubs spielten, diese Regelverstöße wurden nicht, wie im Falle von Slurms, durch "Selbstanzeige" aufgedeckt, sondern andere User haben auf den Regelverstoß hingewiesen.

    Eine Sanktionierung des betreffenden Managers erfolgte nicht, stattdessen wurde das Regelwerk rückwirkend angepasst, was nach meinem Dafürhalten auch die richtige Entscheidung war.

    Im Falle Slurms packst Du jetzt die Keule des Ausschlusses aus. Gleichbehandlung geht anders.

    Ragnar, Du befindest Dich in einem Forum, das ist eine Plattform zur Erörterung von Problemen und/oder Themen.

    Du hast, wie Du schreibst, lediglich eine Feststellung getroffen, so solltest Du Deine Feststellung auf eine erfolgte Nachfrage auch detaillierter beschreiben.

    Wenn Du hier auf "beleidigte Leberwurst" machst, wird das dem Anspruch dieser Plattform nicht gerecht.

    Hey Kloppo,


    ich glaube, Deine Theorie kann nicht stimmen, zumindest nicht die gleichmäßige Aufteilung pro Verein. Bei mir steht, dass 150 Nutzungen überschritten wurden, jedoch ist 150 nicht durch 18 teilbar.

    Ist bei Deinen Ballsportlern denn die Wunderheiler Nutzung auch beendet? Bei meinen Spaniern kann der Wunderheiler noch eingesetzt werden.

    "Nutzung im Land hat 150x erreicht bzw. überschritten."

    Eine Verständnisfrage: worauf bezieht sich die Aussage "150 x erreicht" in einer Saison?

    * 150 Spieler wurden mit dem Wunderheiler geheilt?


    * 150 Krankentage wurden durch den Wunderheiler geheilt?

    Venture Fonds: Auflösung (Ankündigung)

    ... der Bereich wird aus dem Spiel entfernt – verkauft bitte selbständig eure Anteile bis Ende Januar. Ihr habt alle eine Meldung im Spiel hierzu erhalten.

    Hey Sascha,


    so weit, so schlecht...


    Wie soll ich meine Venture Fonds bis Ende Januar veräußern, wenn mein Zugang "bis einschließlich 25.02.2023 verschlüsselt bleibt"?

    Wenn jetzt die Venture Fonds ersatzlos gestrichen werden, entfällt leider die einzige Möglichkeit, Anlagen ergebnisabhängig zu tätigen. Gibt es Deinerseits Überlegungen, evtl. stattdessen eine der verbliebenen Anlagemöglichkeiten (Öl, Gold, Silber, Aktien) so umzustricken, dass diese direkt ergebnisabhängig wirken?

    Dass das Feature der Geldanlage, die sich direkt auf das Ergebnis auswirkt, bei den Usern Anklang gefunden hat, kann man daran erkennen, dass z. Bsp. bei der Energieanlage kaum mehr handelbare Stückzahlen zu Verfügung stehen.

    Bitte prüfe doch einmal wohlwollend den Erhalt dieser Anlagevariante in fxxl.

    Mir erschließt sich nicht, warum sich 2 Manager (Funker nehme ich einmal heraus, da er nur eine Frage gestellt hat) über die vermeintlich hohe Anzahl an neu eingehenden Jugis "beklagen".

    Für meine Klubs stelle ich fest, dass mich jeder "Frischling" für die Jugendabteilung freut, völlig unabhängig von der GS und dem Talent. Ich kann doch gar nicht beurteilen, wie sich z. Bsp. ein 12 jähriger mit Talent klein und GS 3,xx im Laufe der kommenden Spielzeiten entwickelt. Diese Beurteilung lässt sich doch seriös erst nach einer gewissen Zeit vornehmen. So habe ich z. Zt. einen 9,4x er Spieler mit kleinem Talent in den Reihen, den aus der Jugend mit GS 4.17 übernommen habe. (ohne Talent-upgrade)


    Tipp an die beiden angesprochenen Manager: behaltet Eure Jugis bis zur A-Jugend, holt sie dann für einige Spieltage in die A-Mannschaft, an den Trainingsergebnissen könnt er exakt abschätzen, wie sich die Jungs entwickeln werden.

    Na da wird bestimmt schon wieder geschaut wie das bewusst genutzt werden kann.

    Genau, ich habe jetzt ganz bewusst versucht, nachdem die neue Regelung gilt, einen früheren TW zu mir zurückzuholen. Der Transferabgang war am 24.12.2020, also mittlerweile vor 22 realen Monaten.

    Es kommt die Anzeige: Der Spielerberater lächelt: „Nein, vielen Dank – der Spieler kehrt vorerst nicht zu Ihnen zurück.

    Warum also die Aufweichung der Regeln, wenn, zumindest in meinem Fall, ein Rücktransfer nicht möglich ist?


    100% Agree!

    ok, Nordicht, kein Zitat, das Du nicht verstehst. Stattdessen dieses hier: "nur wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit".


    Natürlich ist Dir nicht mehr erinnerlich, dass Du vor noch gar nicht langer Zeit der Anmerkung Fofcoms, "eine UV im eigenen Land sei unsinnig" eine 100% ige Zustimmung gegeben hast.


    Meine Aussage vom gestrigen Abend, 100% deckungsgleich mit der von Fofcom, hätte doch auch mit "100% agree" von Dir quittiert werden müssen.

    "Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern", noch ein Zitat, das hat Konrad Adenauer gesagt.

    Ich halte eine UV eines Managers. der mit seinem Team in der selben Liga spielt wie das als UV übernommene Team nicht vereinbar mit dem Gedanken eines Fairplay, zumal im vorliegenden Fall eine UV für einen Monat (= 1/3 der Saison) erfolgen soll.

    Wardi, warum suchst Du Dir für Deine UV keinen Manager, der nicht in einen Interessenkonflikt kommt?